Zum Hauptinhalt springen
zurück zum Blog

Die Geburtsurkunde ist nicht nur eine der wichtigsten Urkunden für den weiteren Lebenslauf Ihres Kindes, die Bescheinigung wird auch für eine Reihe weiterer Formalitäten benötigt. Damit Sie die Ankunft Ihres neuen Familienmitglieds möglichst ungestört erleben können, packen Sie am besten alle benötigten Unterlagen für die Anzeige der Geburt in den Klinikkoffer.

Bis wann muss ich mein Kind angemeldet haben?

Jedes sorgeberechtigte Elternteil ist verpflichtet, die Geburt seines Kindes innerhalb einer Woche beim Standesamt anzuzeigen. Solange haben Sie also noch Zeit, sich auf einen oder mehrere Vornamen für Ihr Kind zu einigen. Das zuständige Standesamt hängt mit dem Geburtsort des Kindes zusammen. Oft übernehmen aber auch die Kliniken die Anmeldung der Geburt. Übrigens: Neben den Eltern ist auch jede weitere Person, die bei der Geburt anwesend war (Hebamme, Ärztin) oder aus eigenem Wissen von der Geburt weiß, zur Anzeige der Geburt verpflichtet.

Welche Unterlagen brauche ich für die Geburtsurkunde?

Folgende Unterlagen und Nachweise brauchen Sie für die Anzeige der Geburt beim Standesamt:

  • Geburtsurkunden beider Elternteile
  • Wenn die Eltern verheiratet sind:
    • Eheurkunde oder beglaubigter Auszug aus dem Eheregister
  • Wenn die Eltern nicht verheiratet sind:
  • Bescheinigung über die Geburt (wird in der Klinik oder von der Hebamme ausgestellt)
  • Bargeld für die Kosten der Geburtsurkunden
  • Personalausweise, Reisepässe oder andere anerkannte Passersatzpapiere der Eltern
  • Falls die Geburtsanzeige über die Klinik eingereicht wird:
    • Ein frankierter und an Sie adressierter A4-Briefumschlag (für die Zusendung der Bescheinigungen)
    • Kopien der Personalausweise oder Reisepässe der Eltern

Unter Umständen verlangt das Standesamt noch weitere Urkunden oder Unterlagen. Dazu gehören zum Beispiel die Eheurkunde und das Scheidungsurteil einer vorherigen Ehe oder die beglaubigten Übersetzungen ausländischer Geburts- und Eheurkunden.

Welche Bescheinigungen erhalte ich nach Anzeige der Geburt?

Neben der eigentlichen Geburtsurkunde erhalten Sie noch weitere Bescheinigungen:

  • Geburtsbescheinigung für die Anmeldung bei der Krankenkasse
  • Geburtsbescheinigung für den Kindergeldantrag (wird seit dem 1. Januar 2016 im Normalfall nicht mehr dafür benötigt.)
  • Geburtsbescheinigung für den Antrag auf Elterngeld
  • Geburtsurkunde für religiöse Zwecke, wie z.B. die Taufe

 

Darüber hinaus informiert das Standesamt die Meldebehörde, damit Sie bei Bedarf für Ihr Kind bei der Pass- und Ausweisbehörde einen Kinderreisepass ausstellen lassen können. Die Meldebehörde leitet die Daten auch an das Bundeszentralamt für Steuern weiter, damit die entsprechenden Daten für den Lohnsteuerabzug bei Ihnen elektronisch vermerkt werden können. Darüber hinaus erhält Ihr Kind darüber kurze Zeit später per Post seine lebenslang gültige steuerliche Identifikationsnummer. Mit dieser Nummer können Sie den Antrag auf Kindergeld stellen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Rechtliches
Die Qual der Wahl: Welche Namen dürfen Eltern für ihr Kind als Vornamen oder Familiennamen wählen? Die Entscheidung ist nicht immer einfach.
Zum Artikel
Rechtliches
Elternrechte bei unverheirateten Paaren – Alle Infos zur Vaterschaftsanerkennung und zur Sorgeerklärung für das gemeinsame Sorgerecht
Zum Artikel
Rechtliches
Ob privat oder gesetzlich: Wie melde ich mein Kind nach der Geburt bei der Krankenversicherung an?
Zum Artikel
Rechtliches
Alle Eltern, die ihr Kind nach der Geburt eine Zeit lang selbst betreuen möchten, haben Anspruch auf Elterngeld bzw. ElterngeldPlus.
Zum Artikel
Rechtliches
Mit der Zahlung von Kindergeld und dem Kinderzuschlag werden Familien finanziell entlastet. Hier erfahren Sie, wie Sie das Kindergeld erhalten.
Zum Artikel
Wöchentlich alle relevanten Infos!
Handy Img

Der femix-Newsletter:

Alles rund um die richtige Ernährung bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Jetzt abonnieren!

Die besten News per E-Mail oder WhatsApp

1x pro Woche

Jederzeit kündbar

Newsletter Anmeldung: