Zum Hauptinhalt springen
zurück zum Blog

In der 16. Schwangerschaftswoche ist Ihr Baby ungefähr 11 cm groß und beinahe 100g schwer. Größere oder kleinere Werte sind aber kein Grund zur Beunruhigung, da sich Größe und Gewicht sehr individuell entwickeln. Nachdem die Bildung der Organe und Körperstrukturen nahezu abgeschlossen ist, geht es jetzt vor allem um Wachstum und Reifung. Das Baby verlässt seine gekrümmte Haltung und streckt sich immer mehr. Es kann jetzt auch erste Geräusche wahrnehmen, wie z.B. Ihr Herzklopfen, die Darmgeräusche oder Ihre Stimme.

 

In der 16. SSW lassen sich die Geschlechtsorgane erkennen, sodass bei einer Ultraschalluntersuchung festgestellt werden kann, ob es ein Junge oder Mädchen ist. Zwischen der 13. und der 16. Schwangerschaftswoche ist auf der Haut die Lanugobehaarung gewachsen. Die Käseschmiere bleibt an dem wolligen Flaum besser haften. Gemeinsam bilden beide eine Schutzschicht für die empfindliche Haut des Babys.

Das passiert im Körper der Mutter in der Schwangerschaftswoche 16

In der 16. Schwangerschaftswoche ist Ihr Bauch zumindest ansatzweise zu erkennen. Die Gebärmutter ist jetzt etwa so groß wie der Kopf eines Neugeborenen. Der obere Rand der Gebärmutter befindet sich in der 16. SSW etwa drei Fingerbreit oberhalb des Schambeins. Um das Baby zu schützen, hat sich der Gebärmutterhals nach hinten gestellt. Es ist von Frau zu Frau sehr unterschiedlich, wie groß der Bauch wird. Bei einer eher rundlichen Erstgebärenden wölbt sich der Bauch später als bei einer schlanken Mehrgebärenden.

 

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft setzt sich übrigens aus verschiedenen Teilen zusammen. Ein Viertel des Gewichts am Ende einer Schwangerschaft wird in Fettdepots angelegt. Das sind wichtige Reserven für die Geburt, das Wochenbett und das Stillen. Die anderen drei Viertel der gesamten Gewichtszunahme verteilen sich auf das Baby (3-3,5 kg), die Plazenta (600g), das Fruchtwasser (800g), die Gebärmutter (1.000g), die größeren Brüste (plus 400g) sowie auf Wassereinlagerungen im Körpergewebe (1,5 l) und das gesteigerte Blutvolumen (plus 1,5l).

Tipps für die 16. Schwangerschaftswoche

  • Habe Sie schon mit Ihrem Partner überlegt, wie Sie nach der Geburt des Kindes die Kinderbetreuung regeln und wie Sie sich die Elternzeit aufteilen möchten?
  • Wenn Sie im Beruf viel stehen müssen und eine Neigung zu Besenreisern oder Krampfadern haben, können Sie sich zur Thrombose-Prophylaxe Stützstrümpfe verschreiben lassen.
Das könnte Sie auch interessieren:
Urlaub in der Schwangerschaft
Einem Urlaub in der Schwangerschaft steht im Prinzip nichts im Wege – hier erfahren Sie, welchen Zeitpunkt Sie am besten zum Verreisen wählen.
Zum Artikel
Rechtliches
Nach der Geburt eines Kindes haben erwerbstätige Eltern Anspruch auf bis zu drei Jahre Elternzeit, die sie sich flexibel aufteilen können.
Zum Artikel
Karriere
Kindergarten, Krippe oder Tagesmutter? Alles über die Wahl der richtigen Kinderbetreuung
Zum Artikel
Ihre Schwangerschaft im Überblick
15. SSW: So entwickelt sich das Baby in der 15. Schwangerschaftswoche. Das Herz ist vollständig entwickelt.
Zum Artikel
Ihre Schwangerschaft im Überblick
17. SSW: So entwickelt sich das Baby in der 17. Schwangerschaftswoche. In der Unterhaut des Babys lagert sich Fettgewebe an.
Zum Artikel
Wöchentlich alle relevanten Infos!
Handy Img

Der femix-Newsletter:

Alles rund um die richtige Ernährung bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Jetzt abonnieren!

Die besten News per E-Mail oder WhatsApp

1x pro Woche

Jederzeit kündbar

Newsletter Anmeldung: