Zum Hauptinhalt springen
zurück zum Blog

Wenn die persönlichen Umstände es nicht erlauben, ein Vollzeitstudium zu absolvieren, ist ein Fernstudium eine gute Alternative. Gerade wer sich um ein Kind kümmert, hat es oft schwer, ausreichende Betreuungsmöglichkeiten zu finden. Ein Fernstudium mit flexibler Zeiteinteilung in den eigenen vier Wänden bietet die Möglichkeit, doch zum gewünschten Hochschulabschluss zu kommen. 

Wer an einer Fernuni studiert, erhält sämtliche Studienmaterialen per Post oder kann online darauf zugreifen. In einigen Studiengängen werden Studieninhalte über E-Learning-Plattformen abgefragt, in anderen müssen Prüfungen vor Ort persönlich abgelegt werden. Aber auch das lässt sich meist viel leichter einrichten als die tägliche Betreuung, die ein Präsenzstudium erfordern würde.

Fernstudium: Arbeitsaufwand nicht unterschätzen!

Unterschätzen sollte man den Arbeitsaufwand eines Fernstudiums jedoch nicht! Gerade in den ersten Monaten nimmt die Betreuung des Säuglings quasi 24 Stunden in Anspruch. In den Zeiten, wo das Kind schläft, sollten auch Sie als Mutter sich die wohlverdiente Ruhe gönnen. Und auch später, wenn sich Ruhezeiten besser planen lassen, erfordert ein Fernstudium einiges an Disziplin, Zeitmanagement und Organisation – denn vom Arbeitsumfang unterscheidet sich ein Fernstudium nicht von einem Präsenzstudium. Da viele Fernstudiengänge in Teilzeit angeboten werden, erhöht sich die Studiendauer außerdem meist auf vier Jahre.  

Wer bietet Fernstudiengänge an?

Die meisten Fernstudiengänge sind an speziellen Fernhochschulen zu finden. Die FernUniversität Hagen ist dabei als einzige in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft, alle anderen sind private Hochschulen. Aber auch immer mehr Universitäten und Fachhochschulen bieten neben den klassischen Präsenzstudiengängen ein Fernstudium an. Aufpassen sollte man allerdings, dass es sich bei dem gewünschten Studiengang tatsächlich um ein Hochschulstudium mit Bachelor- oder Masterabschluss handelt. Oft wird der Begriff Fernstudium auch für andere Arten des Fernunterrichts verwendet. Hier finden Sie eine Liste aller Fernstudiengänge in Deutschland.

Was kostet ein Fernstudium?

Da fast alle Fernhochschulen in privater Hand sind, lassen sich kaum pauschale Angaben zu den Kosten eines Fernstudiums machen. Die Kostenspanne ist sehr weit – mit Summen zwischen 1500 € und 15.000 € für das Studium sollten Sie rechnen. Bezahlt werden die Kosten in der Regel in monatlichen Raten. Wer ein Fernstudium in Vollzeit absolviert, ist gegebenenfalls BAföG-berechtigt – Informationen gibt es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Kommt ein Fernstudium für mich in Frage?

Ein Fernstudium kann für Studierende mit Kind eine echte Alternative zum klassischen Präsenzstudium sein. Nicht außer Acht lassen sollte man allerdings den ebenso hohen Arbeitsaufwand, der viel Organisation und ein gutes Zeitmanagement voraussetzt. Gerade bei sehr jungen Kindern ist es oft schwer, genügend Zeit für konzentriertes Lernen zu finden. In lernintensiven Zeiten wie Prüfungsphasen ist es womöglich nötig, sich um eine externe Kinderbetreuung zu kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren:
Studieren mit Kind
Ein gut organisierter Alltag und ein gutes Zeitmanagement sind die Basis für ein erfolgreiches Studium mit Kind.
Zum Artikel
Studieren mit Kind
Mit dem Kind kommt eine finanzielle Mehrbelastung auf Sie zu. Wir zeigen Ihnen, welche Finanzierungsmöglichkeiten es für das Studium mit Kind gibt.
Zum Artikel
Studieren mit Kind
Urlaubssemester und Lernraumsemester sind eine gute Möglichkeit, als Studierende mehr Zeit für die Schwangerschaft und die Kinderbetreuung zu bekommen.
Zum Artikel
Studieren mit Kind
Ein duales Studium mit Kind erfordert einiges an Organisation und Planung. Das müssen Sie beachten.
Zum Artikel
Wöchentlich alle relevanten Infos!
Handy Img

Der femix-Newsletter:

Alles rund um die richtige Ernährung bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Jetzt abonnieren!

Die besten News per E-Mail oder WhatsApp

1x pro Woche

Jederzeit kündbar

Newsletter Anmeldung: