Zum Hauptinhalt springen
zurück zum Blog

Besonders bei Flugreisen, aber auch bei Reisen mit der Bahn oder dem Auto sollten Schwangere auf einen guten Thromboseschutz achten. Das generell erhöhte Thrombose-Risiko während der Schwangerschaft wird durch das lange Sitzen noch erhöht. Eine gute Möglichkeit, das Thrombose-Risiko zu verringern, ist das Tragen von Thrombosestrümpfen.

Erhöhte Thrombose-Gefahr in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft steigt das Blutvolumen an und die Beinvenen müssen bis zu einem Viertel mehr Blut zum Herzen und zurück transportieren. Hinzu kommt, dass das Schwangerschaftshormon Progesteron die Venenwände weitet und die Venenklappen nicht mehr zuverlässig verhindern können, dass das Blut auf dem Weg zum Herzen zurückfließt. Generell fließt das Blut langsamer durch die Venen, sodass sich leichter Blutgerinnsel bilden können. Aus einer kleinen Thrombose in den Beinen entwickelt sich meist keine ernste Erkrankung. Das Blutgerinnsel in der Vene kann jedoch über den Blutstrom weitertransportiert werden und Lungen-, Hirn- und Plazentagefäße verstopfen.

Reisevenenthrombose: So beugen Sie vor!

Umso wichtiger ist es, dass Sie einer Reisevenenthrombose vorbeugen. Durch das lange Sitzen in beengter Position wird der Venenrückstrom eingeschränkt, was an dem „Abknicken“ in der Kniekehle und der Leiste liegt.

Das hilft gegen die Thrombosegefahr:

  • regelmäßige Bewegung, z. B. aufstehen im Flugzeug und den Gang entlanglaufen, im Sitzen abwechselnd von den Fersen auf die Fußspitzen abrollen
  • Beine regelmäßig lang ausstrecken
  • Beine nicht übereinanderschlagen
  • weite Kleidung tragen, Schuhe ausziehen
  • Kompressionsstrümpfe tragen

Kompressionsstrümpfe als wirksamer Schutz vor Thrombose

Medizinische Thrombosestrümpfe bieten einen wirksamen Schutz vor der Reisevenenthrombose bei Schwangeren. Kompressionsstrümpfe drücken die Venen zusammen, verringern so deren Durchmesser und sorgen für einen verbesserten Venendurchfluss. Wenden Sie sich vor einer Urlaubsreise an Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt. Dort bekommen Sie die Kompressionsstrümpfe verschrieben, bevor Sie dann in einem Sanitätshaus extra für Sie angepasst werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Urlaub in der Schwangerschaft
Einem Urlaub in der Schwangerschaft steht im Prinzip nichts im Wege – hier erfahren Sie, welchen Zeitpunkt Sie am besten zum Verreisen wählen.
Zum Artikel
Urlaub in der Schwangerschaft
Wer in der Schwangerschaft verreist und in den Urlaub fährt, sollte immer eine Reiseapotheke dabeihaben. Hier erfahren Sie, was dort hineingehört.
Zum Artikel
Gesundheit
Mit Beginn der Schwangerschaft verändert sich auch der Blutdruck. Für niedrigen Blutdruck gibt es einige Tipps, die Schwangere beherzigen können.
Zum Artikel
Gesundheit
Wenn der Körper in der Schwangerschaft verrücktspielt, liegt es meist an den Hormonen. Wir erklären Ihnen die Wirkung der wichtigsten Schwangerschaftshormone.
Zum Artikel
Wöchentlich alle relevanten Infos!
Handy Img

Der femix-Newsletter:

Alles rund um die richtige Ernährung bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Jetzt abonnieren!

Die besten News per E-Mail oder WhatsApp

1x pro Woche

Jederzeit kündbar

Newsletter Anmeldung: